Fördermöglichkeiten für Unternehmen

Förder-Know-how ermöglicht Unternehmen, ihre Finanzierungskosten zu senken.

Derzeit werden die Förderblätter in der Datenbank von unseren Spezialisten überarbeitet.

Seitens der EU werden dazu folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Forschung, Entwicklung und Innovation
  • kleine und mittlere Unternehmen*)
  • Regionalförderungen
  • Umweltschutz
  • Aus- und Weiterbildung
  • Rettungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen

*KMU-Definition der Europäischen Kommission: kleine Unternehmen sind selbstständige Unternehmen bis 50 Mitarbeiter und einem Jahresumsatz bis zu EUR 10 Mio. oder einer Bilanzsumme von EUR 10 Mio. Mittlere Unternehmen sind selbstständige Unternehmen bis 250 Mitarbeiter und einem Jahresumsatz bis zu EUR 50 Mio. oder einer Bilanzsumme bis zu EUR 43 Mio. Großunternehmen übersteigen diese Grenzen.

Wir unterscheiden in der Förderdatenbank zwischen österreichweiten Förderaktionen und Aktionen in den Bundesländern. Die Aktionen wurden nach EU-Schwerpunkten (EU-Logik) in einheitlicher Weise – One-Page-Systematik – ausgewertet. Unter den Branchenschwerpunkten wurden die Branchen Verkehrswirtschaft, landwirtschaftliche Produkte, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Tourismus berücksichtigt.

Die Förderdatenbank enthält auch Förderungen für Internationalisierungsmaßnahmen sowie Finanzierungs- und Absicherungsprogramme, die über das Exportfinanzierungsverfahren der Oesterreichischen Kontrollbank, OeKB, und in Kooperation mit internationalen Kreditversicherern abgebildet werden. Diese Förderungen für international tätige Unternehmen wurden unter dem Branchenschwerpunkt „Exportwirtschaft“ zusammengefasst.

Sie finden in der Förderdatenbank rund 100 für Unternehmen wichtige Programme.

Ihr Ansprechpartner

Mag. Stefan Tauchner
Fördermanagement
T +43(0)1 40137-4184

Förder-Check

Mit dem Förder-Check prüfen wir, welche Förderung zu Ihrem Investitionsvorhaben passt.